Bruck/Mur
08.07.2014

Wir trauern um Sascha Mroczek

Bild zum Weblog

Völlig unerwartet und tragisch verstarb unser früherer Pastor und Freund Sascha Mroczek (44) am vergangenen Samstag während eines Vortrags in Bergheim Mühlenrahmede (Altena/Westfalen).

Während einer Informationsveranstaltung im Rahmen einer Delegiertentagung der Adventisten in Baden-Württemberg brach Sascha plötzlich zusammen. Sofort eingeleitete Hilfsmaßnahmen eines anwesenden Arztes und der gerufenen Rettungskräfte blieben leider erfolglos. Sascha starb an den Folgen einer Lungenembolie.
Für uns alle unfassbar gedenken wir im Gebet besonders seiner Frau Sandra und seinen Töchtern Annika (9) und Carina (11).
Sascha Mroczek war von 2008 - 2013 Pastor und Seelsorger der Adventgemeinden Bruck an der Mur, Leoben und Knittelfeld, bevor er im April 2013 zum stellvertretenden Vorsteher, Sekretär (Geschäftsführer) und Abteilungsleiter für Kommunikation des Verbands Baden-Württemberg gewählt worden und diesem Ruf in sein Heimatland gefolgt ist. Sascha hat hier bei und für uns einen unvergesslichen Dienst getan. Nie hatte er zu wenig Zeit, kein Thema war ihm zu unwichtig, kein Mensch verloren. Was er machte tat er im Bewusstsein ehrfürchtiger Ernsthaftigkeit - aber immer mit Freude und hoch ansteckendem Humor. Sein Lachen ... es wird in unserer Erinnerung nie verstummen.

 

Ihr habt nun Traurigkeit; aber ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen. (Joh. 16,22)

 

 

zur Artikelübersicht 2014